Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen www.modell-hubschrauber.at (Stand 05/2022)
 
 
1. Geltungsbereich
 
Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen Wilfried Zeleny, Inhaber der www.modell-hubschrauber.at, im Folgenden kurz „Anbieter“ genannt, und dem Kunden. Die AGB gelten sohin sowohl gegenüber Verbrauchern als auch gegenüber Unternehmern – in der Folge Kunden genannt -, es sei denn in der jeweiligen Klausel wird eine Differenzierung vorgenommen oder für Verbraucher sind spezielle Regelungen (KSchG) anwendbar. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Geschäftsbedingungen des Kunden werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird seitens des Anbieters ausdrücklich schriftlich zugestimmt.
 
Verbraucher sind Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (KSchG), Unternehmer sind natürliche oder juristische Personen oder Personengesellschaften, für die der gegenständliche Vertrag zum Betrieb ihres Unternehmens gehört (§ 1 Abs. 2 KSchG).
 
2. Angebot, Bestellung und Vertragsabschluss, Kostenvoranschlag
 
2.1. Die Angebote auf www.modell-hubschrauber.at stellen keine verbindlichen Angebote im rechtlichen Sinne dar. Sie sind freibleibend und unverbindlich, dienen lediglich der Information und stellen Aufforderungen an den Kunden dar, ein Angebot zu stellen. Mit seiner schriftlichen Bestellung legt der Kunde ein verbindliches Angebot, welches durch eine schriftliche Auftragsbestätigung des Anbieters als angenommen gilt. Erst damit gilt der Vertrag zwischen Kunde und Anbieter als zustande gekommen.
 
2.2. Ein Kostenvoranschlag wird vom Anbieter nach bestem Fachwissen erstellt. Es kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit übernommen werden. Sollten sich nach Auftragserteilung Kostenerhöhungen im Ausmaß von mehr als 15 % ergeben, so wird der Anbieter den Kunden davon unverzüglich verständigen. Handelt es sich um unvermeidliche Kostenüberschreitungen von weniger als 15 %, ist eine gesonderte Verständigung nicht erforderlich und können diese Kosten ohne Weiteres in Rechnung gestellt werden. Sofern nichts anderes vereinbart wurde, können Auftragsänderungen oder Zusatzaufträge zu angemessenen Preisen in Rechnung gestellt werden. Kostenvoranschläge sind entgeltlich.
 
3. Verfügbarkeit / Lieferumfang
 
3.1. Sind vom Kunden bestellte Waren nach Vertragsabschluss nicht lagernd, behält sich der Anbieter das Recht vor, die Verfügbarkeit innerhalb einer Frist von maximal acht Wochen ohne Verzugsfolgen wiederherzustellen. Kann die Verfügbarkeit innerhalb dieser Frist nicht hergestellt werden, kann der Kunde schriftlich vom Vertrag zurücktreten. Im Fall des Rücktritts werden bereits erhaltene Zahlungen des Kunden rückerstattet.
Wenn der Kunde möchte, kann in so einem Fall auch ohne der maximal acht wöchigen Frist der Vertrag teilweise oder ganz aufgelöst werden. Sollte aus rechtlichen Gründen (z.B. Insolvenz des Produktherstellers) die bestellte Ware nicht geliefert werden können, behält sich der Anbieter das Recht vor, vom Vertrag zurückzutreten. Im Falle des Rücktritts werden bereits erhaltene Zahlungen vom Kunden rückerstattet.
 
3.2. Angaben über Lieferfristen sind unverbindlich, es sei denn, der Liefertermin wurde ausnahmsweise verbindlich zugesagt. Im Fall des Eintritts höherer Gewalt (z.B. Pandemie, Arbeitskampf, etc.) wird der zugesagte Liefertermin um die Dauer des Ereignisses verlängert
 
3.3. Für den Fall, dass die bestellte und teilbare, bzw. aus mehreren Teilen bestehende Ware nicht sofort auf einmal lieferbar oder abholbar ist, behält sich der Anbieter das Recht auf Teillieferung ausdrücklich vor.
 
3.4. Der Lieferumfang bezieht sich stets auf die Produktbeschreibung, nicht jedoch auf Zubehör, Farb- und Formänderungen, welches auf Produktabbildungen dargestellt sein können (siehe dazu auch Punkt 4.)
 
3.5. Nicht lieferbare Artikel werden als solche im Internet ausgewiesen oder offline (nicht sichtbar) gestellt. Der Anbieter ist gegenüber dem Kunden berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, soweit er trotz des vorherigen Abschlusses eines Kaufvertrages den Liefergegenstand nicht erhält. Der Kunde wird über die ausgebliebene Selbstbelieferung informiert werden und erhält im Falle eines Rücktritts eine bereits erhaltene Gegenleistung (= Bezahlung der Ware) zurück. Gegenüber Unternehmern ist der Anbieter im Falle ausbleibender, nicht richtiger oder nicht rechtzeitiger Selbstbelieferung berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten („Verfügbarkeitsvorbehalt“).
 
4. Preise
 
4.1. Alle auf www.modell-hubschrauber.at angegebenen Preise sind Preise in EURO inklusive österreichischer Umsatzsteuer (derzeit 20%). Versand- und/oder Transportkosten sind darin nicht inbegriffen. Die angegebenen Preise beziehen sich ausschließlich auf die Produktbeschreibung im Text, nicht jedoch auf Zubehör, Farb- und Formänderungen, der die auf Produktabbildungen dargestellt ist. Es gelten die bei der Bestellung tagesaktuellen Preise. Für Druckfehler in den Preisangaben wird keine Haftung übernommen.
 
4.2. Bei Teillieferungen sind Teilrechnungen zulässig.
4.3. Im Falle der Vereinbarung von Teilzahlungen tritt Terminsverlust ein, wenn auch nur eine Teilzahlung unpünktlich oder nicht in voller Höhe erfolgt. Mit Eintritt des Terminsverlustes wird der gesamte noch aushaftende Restbetrag sofort zur Zahlung fällig. Bei Terminsverlust steht dem Anbieter das Recht zu, die unter Eigentumsvorbehalt gelieferte Ware ohne Rücktritt vom Kaufvertrag in Verwahrung zu nehmen, bis die gesamte Forderung vollständig samt Nebenkosten abgedeckt ist.
4.4. Der Kunde ist verpflichtet, innerhalb von fünf Tagen nach Erhalt der Ware (alternativ: umgehend nach Erhalt der Ware) den Preis zu bezahlen. Nach Ablauf dieser Frist kommt der Kunde in Zahlungsverzug. In diesem Fall kommen die gesetzlichen Verzugszinsen in Höhe von 4% (bei Unternehmern 9,2% über dem Basiszinssatz) zum Tragen. Der Kunde verpflichtet sich, alle mit der Eintreibung der Forderung verbundenen Kosten und Aufwendungen, wie insbesondere Inkassospesen oder sonstige für eine zweckentsprechende Rechtsverfolgung notwendigen Kosten (z.B. Kosten einer anwaltlichen Mahnung) zu tragen.
4.5. Erfüllungsort für Leistungen des Anbieters und Gegenleistungen (= Zahlung) des Kunden ist der Sitz des Anbieters in 1120 Wien, Schönbrunner Straße 252-254.
 
 
 
5. Gefahrenübergang
 
Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware geht mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Übergabe der Ware an den Transporteur, den Spediteur, den Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt, auf den Kunden über. Den Anbieter trifft diesbezüglich keine Haftung und behält er weiterhin den vollen Anspruch auf Bezahlung der Ware (Ausnahme § 7b KSchG).
 
Der Übergabe steht es gleich, wenn der Kunde mit der Annahme in Verzug ist.
 
6. Bezahlung und Zahlungsart

6.1 Österreich und Deutschland

Die Bezahlung der Ware kann per Vorauszahlung, per PayPal, Sofortüberweisung oder per Nachnahme erfolgen:
 
a) per Vorauszahlung: Der Versand der Ware erfolgt nach Zahlungseingang auf folgendes Konto:
 
Empfänger: modell-hubschrauber.at
IBAN: AT45 2011 1845 4188 3700
BIC: GIBAATWWXXX
 
Sollten dem Anbieter bei einer Überweisung aus dem Ausland Bankspesen angerechnet oder in Abzug gebracht werden, werden diese nachverrechnet, von einem allfälligen Guthaben in Abzug oder bei einer neuerlichen Bestellung zur Verrechnung gebracht.

b) per PayPal / PayPal Express: Der Kunde zahlt im Voraus über Ihr sein PayPal-Konto.

c) per Sofortüberweisung: Der Kunde zahlt noch während der Bestellung über ihr sein Online-Banking-Konto. Der Anbieter erhält eine Echtzeitbestätigung der erfolgten Zahlung und kann die Waren umgehend versenden.

d) per Nachnahme: Der Kunde bezahlt die Ware bei Erhalt. Die jeweils gültigen und ortsabhängigen Nachnahmegebühren gehen zu Lasten des Kunden.
 
e) Barzahlung
 
Der Anbieter behält sich vor, bestimmte Zahlungsarten nicht oder nicht mehr anzubieten oder andere Zahlungsarten anzubieten.

6.2 Andere EU-Mitgliedstaaten

Die Bezahlung der Ware kann nur per Vorauszahlung erfolgen.

6.3 Drittstaaten

Die Bezahlung der Ware kann nur per Vorauszahlung erfolgen.


7. Lieferung und Versand- und Transportkosten

Die Lieferung der Ware erfolgt auf dem schnellstmöglichen Weg auf Kosten und Gefahr des Kunden (siehe Punkt 5.). Lieferverzögerungen können in Einzelfällen vorkommen (siehe Punkt 3.). In solchen Fällen kann der Anbieter den Kundenauftrag auch in Teillieferungen ausführen (siehe Punkt 3.3). Unvollständige Lieferungen oder Beschädigungen der Ware sind innerhalb von 24 Stunden beim zuständigen Postamt sowie beim Anbieter zu beanstanden. Die Vorlage der Postbestätigung ist Voraussetzung für eine Ersatzlieferung.
 
Für allfällige Schäden an der gelieferten Ware inklusive Verpackung, die durch die Lagerung der Ware oder im Rahmen der Lagerung der Ware bei einem Liefer- oder Paketdienst  wie z.B. einem Unternehmen der Österreichischen Post AG oder der Deutschen Post, einem Paketlieferdienst wie z.B. DHL, etc. oder einem sonstigen Liefer- oder Paketdienst entstehen (Stichwort: Abstellerlaubnis), übernimmt der Anbieter keine Haftung bzw. ist eine Haftung für solche Schäden seitens des Anbieters ausgeschlossen.
Der Anbieter liefert nicht an Packstationen.

7.1 Versand- und Transportkosten Österreich

Die Versandkosten bestimmen sich grundsätzlich nach den jeweils geltenden Tarifen des gewählten Anbieters, es wird jedoch eine Versandkostenpauschale von zumindest EUR 4,95 in Rechnung gestellt. Ab einem Bestellwert von EUR 80,00 erfolgt der Versand innerhalb Österreichs gratis. Bei EMS-Sendungen erhöht sich die Versandkostenpauschale auf EUR 13,95, ein Gratisversand – egal bei welcher Bestellsumme – ist bei EMS-Sendungen nicht möglich.
 
Allenfalls anfallende zusätzliche Transportkosten werden neben dem vereinbarten Preis in jeweiliger Höhe in Rechnung gestellt.
 
7.2 Versand- und Transportkosten Deutschland

Die Versandkosten bestimmen sich grundsätzlich nach den jeweils geltenden Tarifen des gewählten Anbieters, es wird jedoch eine Versandkostenpauschale von zumindest EUR 7,95 in Rechnung gestellt. Ab einem Bestellwert von EUR 120,00 erfolgt der Versand nach Deutschland gratis.
 
Allenfalls anfallende zusätzliche Transportkosten werden neben dem vereinbarten Preis in jeweiliger Höhe in Rechnung gestellt.
 
7.3. Nachverrechnung von Versandkosten
Für den Fall, dass der Kunde die Ware / die Waren ganz oder teilweise an den Anbieter zurücksendet, ohne dass es zu einem Vertragsrücktritt gemäß Punkt 7. dieser AGB kommt, und damit der Warenwert unter EUR 80,00 (Österreich) bzw. unter EUR 120,00 (Deutschland) fällt, kann der Anbieter die ihm entstanden Versandkosten von zumindest EUR 4,95 (Österreich je nach Versandart bzw. Paketanbieter oder Spedition auch mehr z.B. Österreichische Post AG zumindest 5,95, Spedition zumindest 19,95€) bzw. EUR 7,95 (Deutschland) nachverrechnen bzw. von einem bereits bezahlten Warenpreis einbehalten.
 
8. Widerrufs- bzw. Rücktrittsrecht / Rückgaberecht

8.1 Rücktrittsrecht

Der Kunde kann ohne Angabe von Gründen vom geschlossenen Vertrag zurücktreten. Die Rücktrittserklärung muss schriftlich (Post, E-Mail, Fax, etc.) erfolgen und dem Anbieter binnen einer Frist von 14 Tagen (Wochentage) zugehen. Bei Rücktrittserklärungen ist es ausreichend, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der 14 Tage abgeschickt wird. Das Datum des Ausgangsstempels ist entscheidend.
 
Die Frist zum Rücktritt beginnt

a) mit dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter (bei abweichender Lieferadresse) die Ware erhalten hat;
b) in dem Fall, dass der Anbieter eine einheitliche Bestellung in Teillieferungen erfüllt, mit dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter (bei abweichender Lieferadresse) die zuletzt gelieferte Ware erhalten hat;
c) in dem Fall, dass sich der Anbieter zu einer regelmäßigen Lieferung von Waren verpflichtet hat, mit dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter (bei abweichender Lieferadresse) die erste gelieferte Ware erhält.

Der Kunde hat die Möglichkeit, für die Ausübung des Rücktrittsrechts auch das Muster-Widerrufsformular gem. Anhang I Teil B der Richtlinie 2011/38/EG zu verwenden.

Die Rücktritterklärung ist zu richten an:

modell-hubschrauber.at
Schönbrunnerstraße 252-254
1120 Wien
Österreich
E-Mail: office@modell-hubschrauber.at
Telefon: +43 (01) 810 14 64

Telefax: +43 (01)
 
8.2 Rücktritt durch Rücksendung der Ware

Der Kunde kann unbeschadet Punkt 8.1. sein Rücktrittsrecht auch in der Form ausüben, dass er die erhaltene Ware ohne schriftliche Erklärung nachweislich zurückschickt. Es ist ausreichend, wenn die Rücksendung der Ware innerhalb der 14 Tage erfolgt (Datum des Poststempels ist entscheidend). Die Ware darf in diesem Fall nicht beschädigt oder gebraucht sein und muss in der Originalverpackung zurückgeschickt werden. Die Kosten des Rückversandes werden nur dann vom Anbieter getragen, wenn eine Falschlieferung erfolgt ist oder die Ware mangelhaft geliefert wurde. Unfreie Sendungen werden nicht angenommen.

Die Rücksendung der Rücktrittserklärung bzw. die Rücksendung der Ware (als Paket) an folgende Adresse zu erfolgen:
 
modell-hubschrauber.at, Schönbrunnerstraße 254, 1120 Wien, Österreich
E-Mail: office@modell-hubschrauber.at

8.3. Rücktrittsfolgen

8.3.1 Pflichten des Anbieters

Im Falle des Rücktritts hat der Anbieter dem Kunden alle an ihn schon geleisteten
Zahlungen für die Ware unverzüglich spätestens jedoch binnen 14 Tagen ab Zugang der Rücktrittserklärung zurückzubezahlen. Einen Anspruch auf Zinsen ist ausgeschlossen.

Hat der Kunde dem Anbieter überdies Zahlungen für den Versand der Ware geleistet, sind dem Kunden auch diese Kosten zu ersetzen. Ein Kostenersatz für Versandkosten ist ausgeschlossen, wenn

a) der Anbieter nicht zur Lieferung der Ware verpflichtet war und der Kunde selbst den Transport der Ware organisiert hat;
b) der Kunde auf eigenen Wunsch eine kostspieligere Lieferung in Anspruch genommen hat (es werden nur die Standardlieferungskosten ersetzt);
 
Der Anbieter hat dem Kunden Zahlungen stets in der Form zurückzubezahlen, in der der Kunde die Zahlung an den Anbieter geleistet hat. Der Kunde ist jedenfalls verpflichtet, dem Anbieter alle Informationen, die dieser für die Zurückerstattung der Zahlung benötigt auf Anfrage zu erteilen. Der Anbieter hat das Recht, mit dem Kunden eine andere Zahlungsmethode für die Erstattung der Kosten zu vereinbaren, sofern dem Kunden dadurch keine Kosten entstehen.

Der Anbieter ist unbeschadet der 14-Tagesfrist zur Rückerstattung des Kaufpreises und sowie zur Erstattung der Lieferkosten erst dann verpflichtet, wenn er die Ware wieder zurückerhalten oder ihm der Kunde einen Nachweis über die Rücksendung der Ware erbracht hat.
 
8.3.2 Pflichten des Kunden

Im Falle des Rücktritts hat der Kunde die empfangene Ware unverzüglich, spätestens jedoch binnen 14 Tagen ab Abgabe der Rücktrittserklärung an den Unternehmer zurückzustellen.

Die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Ware sind vom Kunden zu tragen und zwar unabhängig davon, ob die Lieferung der Ware vom Anbieter an den Kunden versandkostenfrei erfolgte. Waren, die wegen ihrer Beschaffenheit üblicherweise nicht auf dem Postweg versendet werden können, sind von Anbieter auf eigene Kosten abzuholen.
Wurde die Ware durch den Kunden bereits weitergehend als zur bloßen Prüfung der Eigenschaften oder der Funktionsweise benützt, hat dieser dem Anbieter ein angemessenes Benützungsentgelt, begrenzt mit dem Wert der Ware, zu entrichten.
 
Rücksendungen des Kunden haben in der Originalverpackung zu erfolgen. Im Falle der Entsorgung dieser, hat der Kunde die Ware vor Rücksendung so zu verpacken, dass sie schadensfrei zum Anbieter zurückgeschickt werden kann. Kosten der Neuverpackung hat der Kunde jedenfalls selbst zu tragen bzw. werden nicht ersetzt.

8.4 Ausnahmen vom Rücktritts- bzw. Widerrufsrecht

Das Rücktrittsrecht ist ausgeschlossen bei:

- Audio- Videokassetten, CDs, DVDs. Blu-rays, Software, soweit deren Versiegelung geöffnet wurde;
- Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierte;
- Allen Waren, die nach individuellem Wusch des Kunden angefertigt wurden;
- Büchern, sofern die Schutzhülle geöffnet wurde;
- Batterien, Akkumulatoren, Kabel, Leuchtmittel, Halbleiter und ihnen ähnliche Artikel, sofern deren Versiegelung oder Verpackung geöffnet wurde; oder wenn diese keine Versiegelung haben.
- Sonderbestellungen des Kunden (zB speziell für den Kunden bestellte Ersatzteile etc.);
- Alle Arten von Treibstoffen und LiPo-Akkus (unabhängig ob unter oder über 100Wh)
- Kauf von Waren direkt im Geschäft des Anbieters (aktuell an der Adresse 1120 Wien,
Schönbrunner Schlossstraße 252-254)

9. Altbatterien und Altakkumulatoren

Die Entsorgung von Altbatterien und Altakkumulatoren ist nur an davor vorgesehen Sammelstellen (Müllplätzen) erlaubt. Des Weiteren hat der Kunde das Recht Altbatterien und Altakkumulatoren ausreichend frankiert an den Anbieter zurückzuschicken. Die Entsorgung der Altbatterien und Altakkumulatoren durch den Anbieter erfolgt kostenlos.

10. Eigentumsvorbehalt

Jede Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises im Eigentum des Anbieters.
 
Der Kunde hat den Anbieter unverzüglich schriftlich von allen Zugriffen Dritter auf die Ware zu unterrichten, insbesondere von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen sowie von etwaigen Beschädigungen oder der Vernichtung der Ware. Weiters ist dem Anbieter auch ein Besitzerwechsel sowie ein Wechsel der Anschrift umgehend schriftlich mitzuteilen.
 
Der Anbieter hat das Recht im Falle des Zahlungsverzuges seine Rechte aus dem Eigentumsvorbehalt geltend zu machen (Vertragsrücktritt, Anspruch auf Rück- bzw. Herausgabe der Ware). Die Geltendmachung der Rechte aus dem Eigentum stellt keinen Rücktritt vom Vertrag dar, außer der Anbieter erklärt gleichzeitig ausdrücklich den Vertragsrücktritt.
 
Für mitgelieferte Standardsoftware gelten jene Lizenzbestimmungen, die der Kunde direkt mit dem Softwarehersteller abschließt.

11. Gewährleistung

11.1. Als Beschaffenheit der Ware gilt grundsätzlich nur die Produktbeschreibung des Herstellers als vereinbart. Zum Zeitpunkt der Übergabe ist die Ware nicht mit Fehlern behaftet, die den Wert oder die Tauglichkeit zum gewöhnlichen Gebrauch aufheben oder mindern. Eigenschaften gelten nur dann als zugesichert, wenn diese auf www.modell-hubschrauber.at ausdrücklich als solche gekennzeichnet sind. Garantie- und Gewährleistungserklärungen des Herstellers bleiben von der Gewährleistungspflicht des Anbieters unberührt. Garantieansprüche sind direkt gegenüber dem Hersteller geltend zu machen. Für Mängel, die auf einen unsachgemäßen Gebrauch oder eine überdurchschnittliche Beanspruchung der Ware durch den Kunden zurückzuführen sind, wird nicht gewähr geleistet.
 
11.2. Die Gewährleistungsfrist beträgt bei Verträgen mit Konsumenten zwei Jahre, bei Verträgen mit Unternehmern sechs Monate, jeweils ab Annahme. Auftretende Mängel sind dem Anbieter vom Kunden unverzüglich, spezifiziert und schriftlich zu rügen. Der Anbieter ist im Falle der Gewährleistung bei Verträgen mit Unternehmern berechtigt, die Art der Gewährleistung (Verbesserung, Austausch, Preisminderung oder Wandlung) selbst zu bestimmen. Bei Konsumenten hat der Kunde grundsätzlich die Wahl, ob Verbesserung oder Austausch erfolgen soll. Der Anbieter ist aber berechtigt, die gewählte Abhilfe zu verweigern, sofern sie unmöglich oder mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand verbunden ist. Dann steht dem Kunden die Wahl zwischen Preisminderung und, sofern es sich nicht um einen geringfügigen Mangel handelt, Wandlung des Vertrages zu („sekundäre Gewährleistungsbehelfe“).
11.3. Sofern der Anbieter Mängel außerhalb der Gewährleistung behebt oder andere Dienst- oder Regieleistungen erbringt, werden diese gemäß der gültigen Preisliste des Anbieters nach Aufwand verrechnet.
11.4. Vom Kunden durchgeführte bzw. beauftragte Änderungen an der Ware oder die unsachgemäße Behandlung sowie die Missachtung der Anleitung des Herstellers zur Nutzung und zum Betrieb der Ware führen dazu, dass Gewährleistungsansprüche gegenüber dem Anbieter (und allenfalls etwaige Herstellergarantieansprüche) entfallen.
 
12. Haftung / Schadenersatz

12.1 Allgemeine Haftung

Der Anbieter haftet bei positiver Vertragsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschluss, Verzug, Unmöglichkeit sowie aus allen sonstigen Rechtsgründen nur, wenn ihn Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit trifft. Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch den unsachgemäßen Gebrauch von Modellen an Personen oder Gegenständen entstehen. Für die Inbetriebnahme, Wartung und Einstellparameter der Modelle ist ausschließlich der Kunde verantwortlich.
 
Bei leichter Fahrlässigkeit haftet der Anbieter ausschließlich für Personenschäden. Für mittelbare Schäden, entgangenen Gewinn, Zinsverluste, unterbliebene Einsparungen, Folge- und Vermögensschäden, Schäden aus Ansprüchen Dritter sowie für den Verlust von Daten und Programmen und deren Wiederherstellung ist eine Haftung des Anbieters ausgeschlossen.
Es wird darauf hingewiesen, dass bei der Überprüfung, Reparatur oder Wartung von Geräten (Waren), auf welchen Daten oder Programme gespeichert sind, die Möglichkeit des Verlustes oder der Beschädigung von im Gerät (Ware) gespeicherten Daten oder Programmen besteht. Der Kunde hat daher vor Übergabe solcher Geräte zur Überprüfung, Reparatur oder Wartung sämtliche Daten und Programme auf einem anderen Datenträger abzuspeichern (Datensicherung). Unterlässt der Kunde eine solche Datensicherung, ist jede Haftung für Schäden an bzw. Verlust von Daten und Programmen des Anbieters ausgeschlossen. Nach der abgeschlossenen Überprüfung/Reparatur/Wartung obliegt es dem Kunden die selbst gesicherten Daten wieder auf das Gerät (Ware) aufzuladen.
 
 
 
 
 
12. 2 Haftung für Links
 
Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Inhalte, die sich auf verlinken Seiten befinden.

13. Aufrechnung von Ansprüchen
Eine Aufrechnung gegen Ansprüche des Anbieters mit Gegenforderungen ist ausgeschlossen, es sei denn der Anbieter ist zahlungsunfähig, die Gegenforderung im rechtlichen Zusammenhang mit der Verbindlichkeit eines Konsumenten steht oder die Gegenforderung gerichtlich festgestellt oder vom Anbieter anerkannt wurde.
 
14. Datenschutz
 
Für eine schnelle und fehlerfreie Durchführung und Abwicklung der gesamten Transaktion werden vom Anbieter in Entsprechung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) idgF sowie des Telekommunikationsgesetzes (TGK) idgF personenbezogene Daten des Kunden verarbeitet und gespeichert. Mit Vereinbarung der AGB stimmt der Kunde ausdrücklich der zuvor genannten Verarbeitung und Speicherung dieser Daten zu. Personenbezogene Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die AGB können jederzeit über www.model-hubschrauer.at eingesehen werden.
Eine weitergehende Nutzung der persönlichen Daten des Kunden zB für externe Werbezwecke ist dem Anbieter ohne ausdrückliches Einverständnis des Kunden untersagt. Es wird auf die Datenschutzerklärung auf der Homepage www.modell-hubschrauber.at, Link „Privatsphäre/Datenschutz“ verwiesen.
Auskunfts- Löschungs- und Richtigstellungsansprüche sowie der Widerspruch gegen eine Datenverarbeitung sind samt Identitätsnachweis an folgende Adresse zu richten:

modell-hubschrauber.at, Schönbrunnerstraße 254, 1120 Wien, Osterreich
Änderungen von personenbezogenen Daten hat der Kunden dem Anbieter ohne unnötigen Aufschub bekanntzugeben, solange der Vertrag nicht beiderseits vollkommen erfüllt ist. Unterlässt der Kunde die Mitteilung, ist der Anbieter berechtigt, rechtswirksame Erklärungen an die zuletzt bekannte Adresse zu versenden, die dann als zugegangen gelten.

15. Gerichtsstand und Rechtswahl
Zur Entscheidung aller aus einem Vertrag mit dem Anbieter entstehenden Streitigkeiten – einschließlich einer solchen über sein Bestehen oder Nichtbestehen – wird die ausschließliche Zuständigkeit der sachlich in Betracht kommenden Gerichte am Sitz des Anbieters vereinbart. Diese Gerichtsstandsvereinbarung gilt nicht für Verbraucher.
Auf alle zwischen dem Anbieter und dem Kunden abgeschlossenen Verträge ist ausschließlich österreichisches Recht – unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes und/oder sonstiger Verweisungsnormen - anzuwenden. Die Vertrags-, Bestell-, Abwicklungs- und Geschäftssprache ist ausschließlich Deutsch.
 
 
16. Urheberrecht
Alle Angebote samt den dazugehörigen Abbildungen, Textbeschreibungen und grafischen Designs sowie das Design der Homepage selbst, unterliegen dem Urheberrecht des Anbieters. Die Verlinkung oder Benutzung zu eigenen Zwecken ist nur nach vorher erteilter schriftlicher Zustimmung durch den Anbieter gestattet. Sollte diese nicht erteilt werden oder das Urheberrecht des Anbieters sonst irgendwie verletzt werden, wird dieser Schadenersatzansprüche, insbesondere nach UrhG und ABGB, geltend machen und gegebenenfalls auch gerichtlich durchsetzen.

17. Sonstiges
 
17.1. Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise rechtsunwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so berührt dies nicht die Rechtswirksamkeit oder Durchführbarkeit aller anderen Geschäftsbestimmungen. Die Verfahrensparteien werden die rechtsunwirksame und undurchführbare Bestimmung durch eine wirksame und durchführbare Bestimmung ersetzen, die gemäß Inhalt und Zweck der rechtunwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung möglichst nahekommt.
17.2. Der Kunde hat dem Anbieter Änderungen seines Namens, der Firma, seiner Anschrift, seiner Rechtsform oder andere relevante Informationen umgehend schriftlich bekannt zu geben.
 
Sprachliche Formulierungen in männlicher Form gelten für alle Geschlechter.